Samstag, 15. März 2014

1. Tag - Ankunft #Römö2014


Am Nachmittag sind wir in unserem Ferienhaus auf Römö, in Sönderstrand, angekommen. Sönderstrand im Süden der Insel haben wir dieses Mal ja ganz bewusst gewählt, weil wir hier im letzten Urlaub die meisten Katzen sahen und näher dran sein wollten.
Das übliche Einräumen des Hauses und zur Einstimmung natürlich auch das Lesen des Gästebuches im Haus. Und immer wieder wurde da von Katzen berichtet, die zu Gast waren auf der Terrasse…
Allerdings der letzte Eintrag aus September letzten Jahres.
Nun, egal, trotzdem stellten wir natürlich Futter heraus.

Dann eine Fahrrad-Runde durch die Siedlung.
Viele Häuser sind um- oder gar neu gebaut. So ist das Füttern bzw. Einrichten einer Futterstelle an den „alten Stellen“ nicht mehr ganz so einfach.
Dennoch habe ich an der umfunktionierten Biotonne am Rande der Siedlung, die wir auch schon im letzten Jahr entdeckt hatten, mit Freude gesehen, dass dort noch immer gefüttert wird. Zwei Teller mit Trockenfutter und sogar ein paar Geflügelknochen und Fischhäute.
An einem anderen Haus, in dem im letzten Jahr auch Urlauber wie Besitzer fütterten, habe ich auf Verdacht ebenfalls mal eine Schüssel deponiert.

Mit Einbruch der Dunkelheit ging es dann noch schnell zu Karstine, der älteren Dame in der Inselmitte.
Wir hatten ausgemacht, heute dort bereits die (unscharfen) Fallen zu deponieren und in den Fallen zu füttern, denn am Montag wollen wir gleich morgens dort zu fangen versuchen. Zufällig traf ich auch Karstines Sohn. Er spricht ein wenig deutsch und sagte mir, dass er seine Mutter nochmals instruieren wolle und dass sie im Moment etwa 15 Katzen rund um das Haus habe - einige davon sähen sehr krank aus…
Nun, mit Spannung und natürlich Sorgen erwarten wir die kommenden Tage!

Anke