Dienstag, 19. März 2013

10. Tag – Das 3. Weibchen


Die Kontrolle der Fallen am frühen Morgen blieb leider ohne Erfolg. Unberührt standen sie noch so, wie wir sie am Vorabend verlassen hatten.

So erhielt das kleine Tigerchen eine Sonderfahrt zum Tierarzt. Wir waren beide sehr gespannt. War uns ein weiteres Weibchen in die Falle gegangen? Während der OP verbrachten wir die Zeit wieder einmal beim örtlichen Bäcker.

Beim Abholen dann die gute Nachricht: Ja, wir hatten ein Weibchen eingefangen, das, wie alle anderen, bei bester Gesundheit und noch gar nicht alt ist. Der Name stand vorher schon fest: Meike, sollte die Kleine heißen. 
Wieder einmal stand hier jemand Namenspate, der uns sehr geholfen hatte. Herzlichen Dank dafür.



Während ich diese Zeilen schreibe, steht Anke wieder am Ferienhaus in Sonderstrand und bewacht die Fallen. Draußen ist es ca. 0° und es schneit immer wieder leicht. Unbewacht können wir die Fallen nicht mehr lassen.
Es fehlen uns hier in Sonderstrand, nachdem was wir bislang wissen, noch die kleine Grau-weiße und der erwachsene Tiger, die bereits an den Fallen aufgetaucht sind.

Auch für den Fall, dass wir in diesem Frühjahr keine Katze mehr einfangen können:
  • Drei Katzen haben wir kastrieren können und damit mind. 9 bis 12 kleine Katzen verhindern können. 
  • Die vier kastrierten Kater werden sich (hoffentlich) aus allen Katerkämpfen raus halten und so gar keinen Anlass geben, Verletzungen und Krankheiten zu verbreiten.

Auch wenn wir in Römö (und an vielen anderen Stellen) noch einiges zu tun haben werden.  

Thomas