Samstag, 23. November 2013

1. Tag - Anreise #Bjerregard2013

Vorab sei gesagt, dass wir uns ja einig waren, nicht mehr im Herbst nach Dänemark zu fahren, denn es fällt immer so schwer die Katzen dort zu verlassen, wenn der Winter naht.
Naja, und unseren März-Urlaub haben wir auf Römö verbracht.
Also eigentlich außer dem einen Besuchstag im Frühjahr kein Bjerregard dieses Jahr.

Dann aber kamen einige Meldungen von Katzen hier in der Siedlung, die wir noch nicht kennen.
Und schließlich eben auch noch die Nachricht aus Hemmet Strand…
Wir haben ja schon berichtet.
Und da auch das nicht so weit weg ist von Bjerregard war dann der Entschluss doch schnell gefasst.

Heute sind wir also angekommen.
Die Fahrt lief super, zwischenzeitlich schien bei komplett blauem Himmel sogar die Sonne.
Hier am Fjord war es dann nicht mehr so sonnig - aber nach einem ersten Kaffee im (übrigens sehr schönen) Ferienhaus konnten wir die erste kleine Runde im Trocknen gehen.
Natürlich führte sie zu Per.
Und dort flüchtete Kimi aus einer der Winterhöhlen, die er offensichtlich als Schlafplatz nutzt.
Und nach der Begrüßung von Per sahen wir dann auch den Neuankömmling, den riesigen (und auch wirklich dicken) potenten grauen Kater.
Einer derjenigen, wegen dem wir hier sind.
Da er verfressen ist, wird es sicher leicht, ihn in die Falle bzw. einen Korb zu locken, um ihn zur Kastration zu fahren.

Bei schon weit fortgeschrittener Dämmerung gelang dann leider kein Foto mehr.

Und der Rückweg brachte sogar noch Jannik und Jette, beide an „ihrem“ Haus bei Karin.

Und beim Heimkommen schließlich noch eine gute Nachricht aus der Tierklinik in Nörre Nebel, an die ich in der letzten Woche eine Mail geschrieben hatte:
Die Tierärztin unseres Vertrauens, Karen, wird Montag und Mittwoch selbst in der Klinik sein und auch an den anderen Tagen seien Kastrationen sicher möglich, schrieb sie.

Nun muss uns nur noch das Fang-Glück (und das Wetter ein bisschen) hold sein!

Anke