Montag, 4. November 2013

Katzensichtung #Hegnet: #Fenja ist wohlauf

Sabrina und Marcel haben erstmalig Kontakt zu uns aufgenommen, da ihnen bei ihrem Aufenthalt in Hegnet in der vierten Oktoberwoche an ihrem Ferienhaus eine (Zitat) "hübsche Katze, mit der man zwar "reden" konnte, die einen aber nicht näher als ca. einen Meter an sich heran ließ" auffiel.
Die Beiden machten sich Gedanken und zeigten deshalb ein Foto des Tieres auch bei dem Ferienhausvermieter Novasol/dansommer.
Und sogar dort war die Katze bekannt und wurde erkannt als eine, die schon viele Jahre in Hegnet unterwegs ist.
Und da man bei Novasol auch auf unsere Seite verwies, konnten Sabrina und Marcel die Mieze ganz ohne unsere Hilfe identifizieren.
Naja, und das gelingt so einfach nur bei einer, nämlich Fenja.


Ihr scheint es gut zu gehen. Sie blieb so lange auf der Terrasse sitzen, bis die beiden Menschen endlich Futter herausstellten und fraß sich den Bauch voll.
Dann kam sie regelmäßig über die verbleibenden Urlaubstage zum Fressen.
Gut, wenn sie sich ein bisschen Winterspeck zulegen konnte.

Zwei weitere getigerte Katzen konnten die Beiden in der Dämmerung noch sehen, ohne dass jedoch ein Foto gelang.
Aufgrund der Örtlichkeit könnten dies gut Einar und Suse gewesen sein.

Vielen Dank an Sabrina und Marcel für Eure Hilfe - und die großzügige Spende!