Sonntag, 11. März 2012

Tag 1, 11.03.2012 – Ankunft


Alles Katzenfutter hatten wir schon am gestrigen Abend verpackt, der Rest folgte heute vor der Abfahrt. Unsere Dänin Ronja beäugte alles ganz misstrauisch und stieg natürlich auch kurz ins Auto - einig waren wir uns aber darin, dass sie nicht mitkam nach Bjerregard.

Die Fahrt verlief völlig stressfrei - zudem hatten wir einen kurzen Stopp auf Kaffee und Kuchen und einen netten Schwatz bei unserer Freundin Wiebke nahe Hamburg.

Um 16:30 Uhr schließlich erreichten wir Bjerregard. Ganz auf die Schnelle wurde alles ins Haus gebracht, um noch bei Licht einen ersten Gang zu unserer Futterstelle zu machen - ohne aber tatsächlich mit einer Katzensichtung zu rechnen.

Bei Per wurden dann die Näpfe gefüllt (er ist über’s Wochenende unterwegs) und natürlich vor allem die Wildkamera aufgebaut. Die wollen wir nun auch ein paar Tage dort stehen lassen, um zu erfahren, wer sich dort das Futter schmecken lässt und ob es „nichtkätzische Mitesser“ gibt, die wir eigentlich nicht wollen…
Lilly, 11.03.2012

Keine Katze tauchte auf, während wir uns dort aufhielten, noch nicht einmal Gismo. Aber auf dem Heimweg sahen wir unsere erste Mieze für diesen Urlaub: unverkennbar Lilli!!! Und beim Füttern war sogar ein Foto möglich. Leider schon mit Blitz, weil es bereits dunkel war, aber immerhin. So ist sogar die Tätowierung gut zu erkennen.

Ein Stück weiter lief uns dann noch Jule über den Weg. Sie war an ihrem Zuhause und entschwand auch dorthin, bevor ich die Kamera herausholen konnte.